Lumen ?

 
Was ist Lumen und wofür braucht man es?
 
 
Lumen, auch lm abgekützt, steht für einen Lichtstrom, der von einer Lichtquelle, wie Leuchtmittel oder Leuchte, abgegeben wird. Einfach gesagt, Lumen zeigt an, wie viel Licht auf einer Quelle kommt.
Bei modernen Leuchten und Leuchtmittel spielen auch andere Einheiten eine Rolle, die aussagen, in welcher Qualtät (Ra) und Stärke (Lux) das Licht erzeugt werden.
 
Auch Herkömmliche Glühlampen, werden mit Lumen bewertet. Es hat sich aber in der Praxis gezeigt, dass sich die Angabe Watt, als äquivalent für Lichtleistung, durchgesätzt hat. So erzeugt eine 60W Glühlampe, einen Lichtstrom von etwa 730 Lumen.
 
 
Wie viel Lumen brauche ich?
 
Da kann man sich an einer Faustformel orientieren:
- Küche, Bäder
250 - 300 Lumen je m²
- Wohnzimmer, Aufenthaltsräume
100 - 140 Lumen je m²
- Arbeitszimmer, Büro
ab 300 Lumen je m²
 
 
Beispiel:
Küche, 10 m² wird etwa 2500 - 3000 Lumen benötigt, um eine gute Helligkeit zum arbeiten herzustellen.
Die Lumenanzahl, addiert sich auch allen Leuchten, des Raumes. Werden nun Spots in die Decke installiert, mit 300 Lumen je Leuchte, werden 8 - 10 Sports benötigt.
 
 
 
Bei Lumen kommt es auf 100 Lumen nicht an, da ein Unterschied, mit dem bloßen Auge, kaum wahrzunehmen wäre.
Extremes überschreiten an Lichtstärke, kann zu einem Überleuchten führen, das zu einem Unbehagen führen kann.
 
 
Lassen Sie sich gerne beraten und nehmen Sie Kontakt auf.